Wienzeug

Politik | aus FALTER 10/00 vom 08.03.2000

Grüne: Neue Sprecherin Die Wiener Grünen rüsten sich für die nahenden Gemeinderatswahlen. Bei der Landesversammlung vergangenen Sonntag wurde die 30-jährige Monika Vana zur Nachfolgerin der ins Parlament gewechselten bisherigen Landessprecherin Eva Glawischnig gewählt. Bei ihrer Antrittspressekonferenz sparte die Neue nicht mit Wahlkampftönen: Als Ziel definiert Vana, die ÖVP zu überholen - zumal sie nicht nur eine Koalition mit den Freiheitlichen, sondern auch mit den Schwarzen ausschließt. Die Abneigung gegenüber konservativer Politik ist aus der politischen Vita der Wirtschaftsinformatikerin nachvollziehbar: Jahrelang war Vana Mitarbeiterin und Schülerin der kämpferischen SPÖ-Frauenministerin Johanna Dohnal. Punkto Diktion wirkt sie wie ein Kontrastprogramm zu den betont konstruktiven Führungspersonen Alexander Van der Bellen und Christoph Chorherr: "Die Grünen sind eine Widerstandsbewegung", formuliert Vana. Ihr Spezialthema, die Europapolitik, war gewichtiges Argument


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige