GUT/BÖSE

Kultur | aus FALTER 10/00 vom 08.03.2000

GUT Tom JONES. Das singende walisische Raubein hat einen "Brit-Award" als bester britischer Solokünstler bekommen und sich bei der Vergabe so ziemlich als Einziger nicht danebenbenommen - im Unterschied zu Robbie Williams, Geri Halliwell und Ron Wood.

BÖSE Dieter CHMELAR. Wer solche Freunde hat, braucht sich um seine Feinde nicht zu sorgen: Die zynische Ausgabe von Vera theatert zuerst seinen Spezi Michael Krüger mit launigen Anekdoten hinein und ruft dann dem rückgetretenen Minister nach, warum es so am besten ist.

JENSEITS Günther NENNING. Der ökokatholische Monarcho-Sozialist hat mehr Identitäten als Doktortitel. In der "Presse" ist er mittlerweile auf dem Niveau von Staberl angelangt und outet Haiders Kritiker als Neorassisten, für die Haider "schon rein genetisch nicht zur demokratischen Rasse" gehöre.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige