Politiker oder Pinguin?

Musiktheater. Mit "Sommertheater" ist Joseph Hartmann und Franz Hautzinger etwas Seltenes gelungen: wirklich witziges Musiktheater.

Kultur | Carsten Fastner | aus FALTER 10/00 vom 08.03.2000

Was wird hier gespielt? Fünf Damen und zwei Herren mit Frack und dickem Bauch; einer nach dem anderen betritt ein Podium auf der Bühne und begrüßt mit ausladender Gestik und verquasten Floskeln alle bereits Anwesenden - alle, bis auf einen. Der steht in der Ecke, winkt und fuchtelt verzweifelt und wird trotzdem ignoriert ...

Nein, das ist kein Politikerempfang in Brüssel, und der in der Ecke ist nicht der Österreicher. "Sommertheater", die neue Musiktheater-Produktion des echoraums von Joseph Hartmann (Regie) und Franz Hautzinger (Musik), sollte eigentlich schon letzten Sommer gespielt werden (daher auch der Name), allfällige Assoziationen aus aktuellem Anlass sind also zumindest nicht beabsichtigt. Ganz daneben sind sie deshalb noch lange nicht: Auch die Akteure im echoraum pflegen mitunter höchst merkwürdige Formen der Kommunikation - jedoch nicht inspiriert von Politikern, sondern von der tollpatschig wirkenden Geselligkeit der Pinguine im Zoo. So gesehen erklärt sich auch der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige