NurComandantina Dusilova

Stadtleben | aus FALTER 10/00 vom 08.03.2000

Bal macabre Ein Tanz auf dem Vulkan", richtete der Josefstädter Theaterdirektor die Inszenierung seine Frau aus, "aber Mühe hat sie sich ..., die ganzen Blumen ..." Die Sacherwirtin zischte giftig aus dem Kelch ihres Kleides: "Du bist hier der einzige mit deiner Meinung!" Wer zischt, irrt. Der Opernball konnte mit ganz anderen solipsistischen Kalibern aufwarten. Mein erklärter Liebling unter den Leuten mit "deiner Meinung" ist der kasachische Präsident Nursultan Nasarbajew. Ein bescheidener Staatsmann, kein gieriger Ämterkumulierer. Ein Nursultan eben. Einer, der auch dann kommt, wenn nicht einmal mehr Dolly Buster kommt. Dolly Buster, die, die immer kommt. Nursultan Nasarbajew also war da und rettete die Ehre der Unrettbaren, ganz wie es ein Pflaster bei einem Schädelbasisbruch tut. Mitten in der Präserloge lauschte Nursultan dem Knarzen des Parketts, über den sich gerade das bleierne Naturschauspiel der Fächerpolonaise schob. Nursultan war flankiert von seinem als Gattin getarntem Lieblingsleibwächter Nurwachta und den österreichischen Staatskräften Nurthomas Klestil (mit Nurfirst Lady Margret), Nurwolfgang Schüssel (gefrierend begleitet von Göttergattin Nurgigi) und einer topfenfarbenen Frau im nurgrünen Taft. Ein Tanz auf dem Vulkan. Fürwahr! www.geocities.com/Pentagon/4404


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige