Zauberkraut für Anfänger

Ethnobotanik. Für alles und jeden ist ein Kräutlein gewachsen. Manches gibt es in Form von Räucherwerk, Tonikum, Massageöl und Tee ganz legal zu kaufen - Wirkungen und möglicherweise unerwünschte Nebenwirkungen inklusive.

Stadtleben | Peter Iwaniewicz und Daniela Lipka | aus FALTER 10/00 vom 08.03.2000

Legal, illegal, scheißegal, tönte der anarchistische Kampfruf in den Achtzigerjahren. Aber die Grenzen zwischen verbotenem Suchtgift und Pflanzenpräparat mit stimulierender Wirkung sind mittlerweile längst verwischt. Das österreichische Suchtgiftmittelgesetz listet zwar auf Grundlage der internationalen Suchtgiftkonvention von 1961 die bekannten Drogen wie Cannabis und diverse Opiate auf, doch in zunehmendem Maß wird bei der Beurteilung der im Handel erhältlichen Produkte vielmehr das Lebensmittelgesetz und die Aromenverordnung herangezogen. In der chinesischen oder ayurvedischen Medizin werden oft Pflanzen mit psychoaktiver Wirkung, wie zum Beispiel Eisenhut oder Kalmus, eingesetzt. Mormonentee wird aus einer Meerträubelart, Ephedra nevadensis, zubereitet, die das stark wirksame Alkaloid Ephedrin beinhaltet. Diese Modellsubstanz für Amphetamine findet sich meist auch in der Raverdroge Ecstasy.

Ob aufputschende Energydrinks mit Guarana und Mate oder aus den USA importiertes Brain


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige