"Was heißt denn hier fundiert?"

Talkshow Experten unerwünscht - bei ATV reden ab Montag die ganz normalen Leute über die Schlagzeilen des Tages. Dieter Moor und Heide Schmidt moderieren den "Headline Talk".

Medien | Eva Weissenberger | aus FALTER 11/00 vom 15.03.2000

Heide Schmidt ist bockig. Und das darf sie auch bleiben. "Es hat jedenfalls noch keiner versucht, mir das auszureden." Dieter Moor hat genug vom "Klugscheißen" und redet am liebsten "wie in der Kneipe". Genau so wollen ihn die Produzenten von "Headline Talk", der am Montag startet. Der Privatfernsehsender ATV setzt bei seiner neuen Show vor allem auf die Persönlichkeit der beiden Moderatoren: Dieter Moor - frech, schnoddrig, selbstironisch, manchmal zynisch. Kunststücke-Präsentator, Canale- Grande-Moderator und -Nackerpatzl für Sekunden; Schauspieler, der das Theater nicht mehr mag und den der Film noch nie mochte. Seine letzte Late-Night-Show für das Schweizer Fernsehen wurde vor kurzem abgesetzt: "zu teuer, zu geringe Quote, zu viele Feinde in der Presse". Jetzt ist er wieder in Wien.

Im Wochenrythmus wird ihn Heide Schmidt ablösen - eloquent, überlegt, überlegen und eben bockig. Zehn Jahre verhandelte sie im ORF Fälle für den Volksanwalt. Jörg Haider erkannte ihre telegene


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige