Sounds & Files: Zu hören und zu sehen sind:

Kultur | aus FALTER 11/00 vom 15.03.2000

Ausstellungsdesign: D+ Gemeinsam mit Eva Kraus gestaltete das Büro D+ die Ausstellung. D+ besteht aus Martina Fineder, Dietmar Kanitz, Andreas Pawlik und Veronika Winkler, wurde 1998 gegründet und entwarf u.a. Peter Friedls Infotisch auf der Biennale Venedig oder das grafische Konzept für die Festwochen-Ausstellung "Wahlverwandtschaften".

Am Computerbildschirm überschneiden sich die Visualisierungen unterschiedlicher Bereiche; Grafik, Innenarchitektur und Industriedesign bilden die miteinander verschalteten Arbeitsflächen. Zentrale Motive der Arbeit von D+ bilden das industrielle Verpackungsdesign und die "Müllhalden der Informationstechnologien". Pappkartonverschalungen als Sockel der ausgestellten Computer, die Druckerplatten, mit denen D+ das Lokal rhiz verschalt haben - mit solchen recycelbaren Materialien überschreiten die kreativen Allrounder die rein ästhetische Ebene. Trotzdem verschwanden sie nicht in der anonymen Bau- und Designindustrie, sondern schafften sich ihre


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige