Mediensplitter

Medien | aus FALTER 12/00 vom 22.03.2000

LIFE Tot.Das US-Lifestyle-Magazin Life soll eingestellt werden. Die letzte Ausgabe des monatlich erscheinenden Hochglanzmagazins wird im Mai erscheinen. Danach soll es nur mehr gelegentliche Spezialausgaben geben. Bereits 1972 war einmal das regelmäßige Erscheinen ausgesetzt worden. Gegründet wurde Life 1936 durch den Verleger Henry Luce.

JURIDIKUM. Wenn Juristen Zeitungen machen, wird es für Nicht-Juristen nach wenigen Zeilen meistens fad. Die Zeitschrift Juridikum war da eine Ausnahme. Sie war lange Zeit das einzige kritische juristische Fachblatt. Vor einem Jahr wurde Juridikum eingestellt. Nun hat ein Team kritischer Juristen (Richard Soyer, Maria Windhager, Birgit Feldner und Alexander Somek) in Zusammenarbeit mit dem Verlag Österreich das Juridikum wiederbelebt. Vor allem über Fremdenrecht, Menschenrechte und Gender Studies soll geschrieben werden. Das Blatt verzichtet auf Bilder. Aber nicht auf Fußnoten.

GRATISZEITUNG. Für seine Großzügigkeit war Kurt Falk bisher nicht bekannt. Die Legende besagt eher das Gegenteil: Der Verleger feuert angeblich Mitarbeiter, die Bleistifte - sein Eigentum - durch Ankauen mutwillig zerstören. Trotzdem will er täglich Alles nun an die Redaktion verschenken. Die Verluste der Zeitung sollen 250.000 Schilling pro Tag ausmachen. Deshalb brauchen die Redakteure einen finanzkräftigen Partner. Damit diese Schlagzeile nie auf die Titelseite kommt: täglich Alles - Sie haben einfach Papierschnitzel daraus gemacht.

Ja, genau. So hat ER es gesagt und nicht anders. Oder wie? Hubertus Czernin legt nun unter dem schönen Titel "Wofür ich mich meinetwegen entschuldige - Haider, beim Wort genommen" eine aktuelle Zitatensammlung zum Nachschlagen vor. Nicht so komplett wie Gudmund Tributschs "Schlagwort Haider", aber auf dem neuesten Stand. Nun hat man es wieder einmal schwarz auf weiß, von "Waffen-SS" bis "Beschäftigungspolitik".Deutschen Talkshowmoderatoren wärmstens empfohlen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige