Liebeskummer im Weltall

Theater: Die alte Schaubühne am neuen Burgtheater: Andrea Breths Tschechow-Elegie "Onkel Wanja".

Kultur | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 12/00 vom 22.03.2000

Wer dieser Tage die legendäre Berliner Schaubühne am Lehniner Platz besucht, wird seinen Augen nicht trauen: Die Regisseure heißen nicht Luc Bondy oder Andrea Breth, sondern Sasha Waltz oder Thomas Ostermeier, statt Tschechow wird jetzt Sarah Kane gespielt - und wo sind eigentlich all die berühmten Schauspieler geblieben?

Die alte Schaubühne lebt hier nicht mehr, sie ist aber nicht ganz verschwunden: Viele, die früher am Lehniner Platz gewirkt haben, bekommen ihre Post jetzt nach Wien nachgesendet. Klaus Bachler hat die Gunst der Stunde genutzt und aus der Konkursmasse der Schaubühne neue Attraktionen für sein Ensemble erstanden. Andrea Breth, bis 1997 künstlerische Leiterin der Schaubühne, ist an Bachlers Burgtheater erste Regisseurin; mit Michael König und Peter Simonischek sind zwei Schaubühnenveteranen fest ans Burgtheater gewechselt. Auch Jutta Lampe wird - als Gast in Tschechows "Möwe" im Akademietheater - demnächst hier debütieren; Regisseur Luc Bondy war an der alten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige