Liebe Leserin, lieber Leser!


Klaus Nüchtern
Vorwort | aus FALTER 13/00 vom 29.03.2000

Wenn es alle anderen tun, dann tun wir es auch. Erfolgsmeldungen verbreiten nämlich. Laut Mediaanalyse vom letzten Jahr konnte der Falter 1999 bundesweit 14.000 Leser gegenüber 1998 dazugewinnen, 9000 davon in Wien, wo mittlerweile 59.000 den Falter lesen; womit nicht nur Die Bunte überrundet wurde, sondern auch ein All-Time-High von insgesamt 78.000 Leserinnen und Lesern erzielt werden konnte. Besonders beliebt sind wir in der Gruppe der 20- bis 29-Jährigen. Andere mögen vielleicht mehr Leser haben, aber wir haben die richtigeren.

Kaum ist Florian Klenk, äußerlich gebräunt und innerlich völlig unverändert, von seinem Kuba-Urlaub (Klenk nennt es "Reise") zurückgekehrt, gehts schon wieder los. Polizeiübergriffe, wohin Klenks Auge blickt. Aber nicht nur seines. Auch amnesty international Österreich hat in seinem Bericht anlässlich des UN-Ausschusses gegen Folter zahlreiche "Verdachtsmomente zu polizeilichen Misshandlungen" gesammelt. Die aufgelisteten und noch immer nicht aufgeklärten

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige