Polizei im Wortlaut: "Diese Frauenspersonen"

Politik | aus FALTER 13/00 vom 29.03.2000

Vergangenen Herbst behauptete die Versicherungsmaklerin ClaudiaB., bei einer Hausdurchsuchung in ihrer Wohnung von Kriminalbeamten unter der Leitung des SEK-Koordinators Georg Rabensteiner als "Bimbohure" beschimpft und schwer verletzt worden zu sein. Ausgerechnet jener Beamte, der laut Claudia B. "am meisten gewütet" haben soll, trat vor dem Opernball mit Strumpfmaske auf. Der Falter hat sich den Akt des Übergriffs (Zahl II-41.002/SB/00) besorgt und bringt wörtliche Auszüge aus den Stellungnahmen der einzelnen Beamten. Sie bestreiten alle Vorwürfe: Zum Vorwurf, man hätte sich "inkorrekt verhalten": "Ich verhielt mich (ebenso wie alle Kollegen) vor allem deshalb so korrekt, da ich aus Erfahrung weiß, dass es bei Ehen zwischen weißen Frauen und schwarzen Männern fast immer zu Rassismusvorwürfen seitens der weißen Frauen kommt, diese Frauenspersonen in den meisten Fällen Angehörige einschlägiger (anarchistischer) Einrichtungen sind und Polizisten immer als ,Nazis' beschimpfen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige