Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | Klaus Nüchtern | aus FALTER 14/00 vom 05.04.2000

Ja, ja, die Sexkolumne. Zur Verfassung einer solchen,mailte letzte Woche eine Ex-Falterin, die sich neuerdings bei Österreichs Magazin mit den grauslichsten Covers verdingt, sei ein eigenes Sexleben nicht unabdingbar, es bedürfe nur eines großen Kreises von Freundinnen. Ja, warum eigentlich nicht? Gerald John zum Beispiel flog letzte Woche nach Sarajevo. Dort hat er unter anderem ein Interview mit Wolfgang Petritsch geführt, in dem der hohe Diplomat zu den Sanktionen gegenüber Österreich, zur Osterweiterung und zur Vergangenheitsbewältigung innerhalb der SPÖ Stellung nimmt.

Wenig Freundinnen machte sich Christopher Wurmdobler mit der Frage, ob er Villa Valium als "Boy-Group" bezeichnen dürfe. Worauf Lucy McEvil in namensadäquatem Tonfall zurückgab: "Wenn du eine Klage an den Hals willst?!" Was es mit dem im Rahmen des "Wien ist andersrum"-Festivals auftretenden Act auf sich hat, lesen Sie auf Seite 68. Dort finden Sie auch einen von zahlreichen Beiträgen von Wolfgang Kralicek


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige