Fernsehschau

Medien | Andrea Dusl | aus FALTER 14/00 vom 05.04.2000

Der Mann, dem ARD und ORF viermal im Jahr ihre Samstagabendquoten anvertrauen, hat das Charisma eines Bus-Chauffeurs und den Sprachwitz einer Parkbank. Cherno Jobatey, den listige Agenten erfolgreich als jung, sympathisch und eloquent verkauften, ist Moderator von "Verstehen Sie Spaß". Wer den glutäugigen Berliner dabei beobachtet, wie er mit einschläferndem Blick und unbeholfenem Gestus durch den Ziergarten der Boshaftigkeit führt, wird den Verdacht nicht los, dass dieser "Cherno" selbst Opfer eines Reinlegers ist. HinterlistigeTypberater rieten ihm zum Männerzopf, einer Modetorheit, die schon zur Zeit ihrer Hochblüte im Ruf völligen Danebenseins stand.Zynische Kostümtanten steckten den Armen in einen schlabbrigen Firmlingsanzug und glaubten, ihr teuflisches Werk mit "Turnschuhen" in Richtung modische Anarchie verschieben zu können. (Spätestens bei der Kostümprobe wäreein normaler Mensch aus dem Vertrag ausgestiegen.) Cherno Jobatey aber, ein Gigant der Gutmütigkeit, fügte sich in sein trauriges Los als König der Schnarchnasen und moderiert quartalein, quartalaus jämmerliche Alltagsperfidie. Verstehen Sie Spaß? Welchen Spaß?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige