Tier der Woche: Urtiere


Peter Iwaniewicz
Stadtleben | aus FALTER 14/00 vom 05.04.2000

Auch für Wörter gilt die Evolutionstheorie. In letzter Zeit wurde eine Vorsilbe zum steigerungsfähigen Eigenschaftswort hin entwickelt, so dass man nun mit neuer Leichtigkeit seine Aussagen durch heftige Beugung des Präfixes "Ur" betonen kann. Zum Beispiel spricht man von einer "uren Action" oder gar davon, dass es "urst super" war. Was war so urst super? Das vergangene Wochenende! Da gabs eine beachtenswerte Frühlingsinszenierung mit allem, was Herz und Nase erfreut: also Tiere und Pollen. Passend dazu wurde vom Österreichischen Naturschutzbund auch ein Insekt des Jahres gekürt: der größte Schmetterling Europas, das Wiener Nachtpfauenauge. Was hat dieser, was die anderen Nominierten wie Hornisse und Gottesanbeterin nicht hatten? Hohen Popularitätsfaktor durch sein gefälliges Design, saugt durch einen Rüssel manierlich Blütensäfte, wehrt sich nicht, wenn ihn Menschen attackieren. Bleibt nur zu hoffen, dass er nicht wegen seiner schlechten Kinderstube geoutet wird, denn die

  333 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige