Weinwerter Preis 151: Leichtigkeit

Stadtleben | aus FALTER 15/00 vom 12.04.2000

Ja, ja, der steirische Welschriesling. Bahnbereiter des Steiermark-Booms, mittlerweile in der Gunst hinter die Stars Sauvignon blanc und Morillon zurückgefallen, auch im Vergleich mit dem Muskateller wenig chancenreich. Außer der Welsch schmeckt so wie der neue vom Neumeister: In seiner funkelnagelneuen High-Tech-Winery in Straden wendet dieser nämlich ein paar Techniken an, die dem bisher fruchtig-forsch-säuerlichen Getränk unheimlich viel Körper und Substanz verleihen: riecht nach Gewürzen und Grapefruit, erinnert am Gaumen fast an Top-Veltliner, stoffig, kraftvoll, dicht. Die Picknicks können kommen!

Preis: öS 72,- Wertung: 3/5 gut Welschriesling "Steir. Klassik" 1999, Albert & Anna Neumeister, 8345 Straden 42, Tel. 03473/83 08.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige