Vor 20 Jahren im Falter

Vorwort | aus FALTER 16/00 vom 19.04.2000

... berichtete der "Falter" über den Fall Gross.

Gross-Veranstaltung der "Kritischen Medizin" Diese Fotos wurden bei einer Aktion aufgenommen, die letzte Woche vor dem Justizministerium und vor dem Landesgericht für Strafsachen stattgefunden hat. Auf der Tafel sieht man in zeitgemäßer Schrift ein Zitat des NS-Psychiaters Gross, der heute noch der meistbeschäftigte psychiatrische Gerichtsgutachter ist.

Die Aktion sollte auf das Fehlurteil aufmerksam machen, das gegen Dr. Vogt gefällt wurde, der namens der AG "Kritische Medizin" in einem Flugblatt Gross der Mitbeteiligung an der Tötung Hunderter von Kindern beschuldigt hatte. Obwohl Vogt den Wahrheitsbeweis für seine Behauptung erbringen konnte, wurde er zu einer hohen Geldstrafe und zu einer Geldbuße von 10.000 Schilling verurteilt.

Um diese Beträge zu decken und die Anfechtung des Urteils zu finanzieren, veranstaltet die AG "Kritische Medizin" ein Solidaritätsfest. Für das Fest, das unter dem Motto "Ich bin klein, und du bist ..." am 25. April von 18-24 Uhr im Kongresshaus (5., Margaretengürtel 138-40) stattfindet, haben viele Künstler Bilder gespendet oder ihren Auftritt zugesagt.

Die Liste der Mitwirkenden: Lukas Resetarits, Schmetterlinge, Sigi Maron, Wolfgang Teuschl, Gustav Ernst, Erich Demmer, Fritz Nußböck, Nils Jensen, Gerald Grassl, Polit-Rockgruppe "Roter Fäustling", Peter Turrini, Auflauf, Reinhard Liebe, Christine Nöstlinger, Eva Pilz, Werner Vogt, Fritz Hermann, Kurti Winterstein, Minisex, Ensembletheater, Helmut Qualtinger, Stapo und andere.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige