Sideorders: Kontempoläl

Stadtleben | aus FALTER 16/00 vom 19.04.2000

Wenngleich von Lemongrass-Allergikern und Ingwer-Phobikern bitter beklagt, aber: Die moderne Mischküche, zum wesentlichen Teil auf Basis (ost- und südost-)asiatischer Kochkultur mit mediterranen und südamerikanischen Einsprengseln, ist der kulinarische Megatrend dieser Tage. Wobei das natürlich nicht automatisch gut sein muss.

East to West, 1., Seilerstätte 14, Tel. 512 91 49, tägl. 11.30-14.30, 17.30- 23 Uhr.

Ansprechendes Design, all-asiatische Küche, gute Weinkarte. Die Wahl der Gerichte ist Glückssache, denn die poetischen Namen helfen gar nicht, und die Hälfte der Speisen ist eher herkömmlich.

Yohm, 1., Peterspl. 3, Tel. 533 29 00, tägl. 11-14.30, 18-24 Uhr, Take Out Mo-Sa 11-18.30 Uhr.

Kochkonsulent ist der Exil-Kärntner Wini Brugger (der übrigens gerade wieder aus Dubai zurück ist und zwei Monate hier kocht), die Küche furios, kreativ, das Beste, was man am modernen Asia-Sektor in Österreich zurzeit bekommt.

Guess Club, 6., Kaunitzg. 3, Tel. 585 51 08, tägl. 11.30-1.30 Uhr.

Ob das konservative Wien schuld am eher zaghaften Erfolg des Guess Club hat, oder ob das Konzept Mängel hat? Wahrscheinlich beides. Zweifellos kann man hier gut essen, beim Service haperts, das Styling ist sensationell.

Livingstone, 1., Zelinkag. 4, Tel. 533 45 65, Mo-Sa 11.30-4, So 18-4 Uhr.

Der Wiener Klassiker in Sachen Californian Cuisine. Design ganz auf kolonial und Teak-Holz, Küche verlässlich bis spannend.

Sam's, 3., Am Stadtpark (Hilton), Tel. 71 70 03 85, Di-Sa ab 19 Uhr.

Das einst so spannende Lokal hat mit der Konzentration des Hilton-Chefkochs Marcel J. Vanic auf das prunkvolle "Prinz Eugen" leider etwas nachgelassen. Wenig Neuerungen, hohe Preise.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige