Wien ist Chicago

Neues Lokal: Endlich ein Lokal, das dermaßen kompromisslos modern und super ist, dass es auf der ganzen Welt fetzen würde. Und wahrscheinlich sogar hier.


Florian Holzer
Stadtleben | aus FALTER 17/00 vom 26.04.2000

Was ich im Alter von 24 Jahren besonders gut konnte? Hm. Mit "Fernsehen", "Rumhängen" und "Nachdenken" hätten wirs eigentlich schon fast komplett. Christian Voithofer jedenfalls ist gerade jetzt 24 Jahre alt, und dass er was kann, war bisher bereits im "Hansen" vortrefflich nachzuvollziehen und wird einem seit voriger Woche in seinem neuen "Chrinor" dermaßen deutlich vor Augen geführt, dass man irgendwie die Krise kriegen könnte.

Denn obwohl in letzter Zeit viele Lokale aufgesperrt haben, wie es sie bis dahin in Wien noch nicht gegeben hat, so ist das Chrinor (wie es zum Namen kam, wird nicht verraten, es ist im Vergleich zum Gesamten ein bisschen banal) am meisten so, wie es in Wien bisher nicht war: toll gestylt bis ins kleinste Detail, geschmackvoll eingerichtet, mit einem hoch motivierten und kompetenten Team ausgestattet und vor allem ein Essen bietend, das nicht nur irgendwie sehr angenehm und sehr gut ist, sondern eines, das man sich merkt, das einen begeistert (was die folgenden

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige