Weinwerter Preis 153: Der Verstoßene

Stadtleben | aus FALTER 17/00 vom 26.04.2000

Der Sämling galt einst als Wunderwaffe gegen späte Reife, Anfang des 20. Jahrhunderts vom deutschen Rebzüchter Dr. Scheu aus Riesling und Sylvaner gekreuzt, sollte er frühe und reife Früchte bringen. Das klingt nach Massenertrag, und genau den erbrachte er auch, weshalb er alsbald an Ansehen verlor und bis aufs Burgenland, wo er regelmäßig sensationelle Prädikatsweine erbringt, eher ausgerissen wurde. Umso erstaunlicher, dass gerade Alois Gross, der steirische Hochqualitätiker,einen führt und dass der wirklich ausgezeichnet ist: apfelig-steirisch in der Nase, am Gaumen wie ein Biss in den Granny Smith, knackig, harsch. Super fürs Picknick.

Preis: öS 99,99 Wertung: 3/5 gut Sämling 1999, Alois Groß, bei Wein & Co.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige