Gut/Böse/Jenseits

Kultur | aus FALTER 18/00 vom 03.05.2000

Gut Tom Lantos. Der kalifornische Kongressabgeordnete wunderte sich auf einem Wien-Besuch öffentlich darüber, dass Kanzler Schüssel keine deutlichen Worte zum Fall Knoll gefunden hat. Das hätte uns eigentlich auch einfallen können.

Böse Ernst Strasser. In der Zivildienstfrage zeigte sich der Innenminister erstmals von der Hardliner-Seite: Gegen berechtigte Proteste von betroffenen Institutionen und Opposition zog er die Kürzungen beinhart durch. Ist Strasser etwa doch ein Stahlhelm?

Jenseits Franz Ceska. Der österreichische Botschafter in Paris benimmt sich höchst undiplomatisch. Unter anderem hat er das Vorgehen der EU gegen Österreich mit dem Einmarsch der Warschauer-Pakt-Truppen 1968 in Prag verglichen. C'est ridicule, Monsieur Franz!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige