Kunst kurz

Kultur | Nicole Scheyerer | aus FALTER 18/00 vom 03.05.2000

Die deutsche Hauptstadt ist das Zugpferd der Gruppenschau "Berlin - Binnendifferenz" der Galerie Krinzinger, die unterschiedliche Arbeiten in Berlin schaffender Künstler präsentiert. Das junge Künstlerduo Maike Abetz und Oliver Drescher thematisiert Gebrauchsweisen von Musik für die bildende Kunst: Der in ihren Bildern präsente Künstler "sampelt" als Popstar oder DJ aus einem visuellen Repertoire von Plattencovern, DNA-Strängen und abstrakten Mustern.Geheimnisvolle Bilder von Automaten und an Dampfmaschinen angeschlossene Figuren malt der aus dem Iran stammende Künstler Nader. Der Malerei-Schwerpunkt der Berliner Szene ist auch durch Daniel Richter, Jukka Korkeila und Thilo Heinzmann vertreten. Um ein verkommenes Forsthaus von Jonathan Meese scharen sich die Arbeiten von sechs Vertretern der Akademie Isotrop, einer selbst organisierten Kunstschule mit rund 20 Mitgliedern, die 1996 gegründet wurde und eine Galerie in Hamburg betreibt. Christian Jankowski lud junge Paare in das Dolly-Buster-Studio


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige