Rechtsextremer Experte

Justizskandal. Am Innsbrucker Burschenschafter-Kommers lobte Justizminister Dieter Böhmdorfer den "kompetenten und prominenten Wissenschaftler" Alfred Mechtersheimer. Der Wissenschaftler wird vom deutschen Verfassungsschutz als "wichtigster Protagonist rechtsextremer Bestrebungen" eingestuft.

Politik | Florian Klenk | aus FALTER 20/00 vom 17.05.2000

Es sah aus wie ein gewöhnlicher Innsbrucker Burschenschafter-Kommers. Drinnen die "rechten Recken", draußen die "linken Berufsdemonstrierer". Gesoffen, gesungen und diskutiert wurde in der Innsbrucker Kongresshalle. 400 Korporierte drinnen. 2000 Demonstranten draußen. Alles wie gehabt?

Mitnichten. Diesmal könnte das Burschenschaftertreffen ein politisches Nachspiel haben. Dem Falter liegt die Abschrift eines ORF-Tonband-Mitschnittes vom Kommers vor, den der Journalist Michael Wimmer angefertigt hatte und der bislang nicht veröffentlicht wurde: In "persönlichen", von einem Kommersteilnehmer vorgelesenen "Grußworten" lobte FPÖ-Justizminister Dieter Böhmdorfer einen Mann als "kompetent und prominent", der vom deutschen Verfassungsschutz schon 1997 als "wichtigster Protagonist rechtsextremer Bestrebungen" eingestuft wurde. Sein Name: Alfred Mechtersheimer. Ehemaliger deutscher Grün-Abgeordneter und heute gern gesehener Gast und Redner bei den deutschen rechtsextremen "Republikanern"


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige