Anders denken

Charity. Zum achten Life Ball im Wiener Rathaus kamen Tausende Schöne und Schöngemachte und feierten für den guten Zweck. Die Veranstaltung wehrt sich gegen Ausgrenzung, ihr Reinerlös kommt Aidskranken und HIV-Positiven zugute.

Christopher Wurmdobler und Katharina Gossow (Fotos) | Stadtleben | aus FALTER 20/00 vom 17.05.2000

Die Chris Lohner", raunte das Publikum, als die Berliner Travestie-Legende Romy Haag im belgischen Designer-Outfit den Laufsteg betrat. Erstmals konnten vergangenen Samstag auch Zehntausende Kartenlose die Eröffnung und den Höhepunkt des achten Life Balls erleben: Auf dem Rathausplatz wurde ein riesiger Catwalk in Form eines Red Ribbons errichtet. 150 Models und eine Handvoll Prominente präsentierten Techmode der Designer Walter van Beirendonck, Olivier Theyskens, Shirtology, Benoiit Meleard und Seredin & Vasiliev. Andreas Vitasek zeigte unterm Strickpulli Wampe, "ZiB 3"-Mann Roman Rafreider unterm Ledernen Waschbrett und der amerikanische Pornostar Drew Damon zeigte eigentlich seinen kompletten Körper unter fast überhaupt nichts. Und im Gegensatz zur "Wien heute"-Nachberichterstattung freute das nicht nur die weiblichen Besucher, sondern auch jede Menge echter Kerle.

Bevor jedoch die wilde Modewelt sich präsentierte, wurde eindrucksvoll bewiesen, worum es Life-Ball-Erfinder und -Organisator

  294 Wörter       1 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige