Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | Klaus Nüchtern | aus FALTER 22/00 vom 31.05.2000

Der Chefredakteur ist ein fleißiger Mann. Bevor er in den Urlaub abrauschte, begleitete Armin Thurnher diverse Kollegen und -innen zu diversen Interviews. Gemeinsam mit Florian Klenk sprach er mit Justizminister Dieter Böhmdorfer (siehe Seite 8). Gemeinsam mit Nina Weissensteiner begab er sich hernach zum Wahlkärntner Haiderologen und Sozialpsychologen Klaus Ottomeyer (Seite 14). "Kärnten ist ein Wahnsinn", lautete die Ferndiagnose Weißensteiners, die auch noch in einer zweiten Geschichte mit Kärntner Verhältnissen zu tun hatte: Schwüre wurden gebrochen, versprochene Rückrufe nicht getätigt, die simpelsten Fragen nicht beantwortet. Dass Jörg Haider gemeinsam mit dem Kärntner Hypo-Bank-Chef Wolfgang Kulterer in Libyen war, kriegte sie dennoch raus. Worüber die beiden mit Gaddafi gesprochen haben könnten, lesen Sie auf Seite 15.

Fest steht, dass der Mann tot ist. Von der Polizei erschossen. Wie das ge-schah, ist sehr umstritten, da sich die Polizei in der Sicherstellung von Beweismitteln


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige