Gut/Böse/Jenseits

Kultur | aus FALTER 23/00 vom 07.06.2000

Gut Heinrich Neisser. Wo sich alle wechselweise in patriotischen Bekundungen überbieten, verweigertder ehemalige zweite Nationalratspräsident und ÖVP-Politiker alle Schulterschlüsse und kritisiert die Regierungsarbeit als "Husch-Pfusch-Verfahren".

Böse Peter Turrini. Wer solche Freunde hat ... Da nennen Sie Otto Schenk einmal im Scherz einen "Tanzbären über den Abgründen der Menschen", und seither wird Ihr Bonmot in vollem Ernst zitiert, sobald irgendwer etwas über den Mann schreibt!

Jenseits Christian Köck. Ende Februar ließ sich der Gesundheitsökonom zum Chef des Liberalen Forums wählen. Jetzt zeigte sich der Mann, bei dem Beruf und Familie eingestandenermaßen vor Partei gehen, im "Kurier" überrascht darüber, dass der Parteivorsitz eigentlich ein 40-Stunden-Job wäre.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige