Vor 20 Jahren im Falter

Vorwort | aus FALTER 24/00 vom 14.06.2000

... wütete und wetterte Ecke Bonk, unterstützt von Hans Hurch, gegen den Film "Renaldo und Clara". Für Buch, Regie und Darstellung verantwortlich zeichnete: Bob Dylan.

Nach den ersten fünf Minuten stellt sich die Frage, ob das schon der Hauptfilm ist oder ob man immer noch einen Trailer gezeigt bekommt.

In diesem Film wird nichts ausgespielt, und jede Szene soll in Erinnerung rufen, wer da eigentlich gefilmt wird. Die ganze zusätzliche Umgebung, Mensch und Material, werden nur als Kulisse und Staffage für den heiligen Bobby verwandt. Bob Dee und die Indianer / Bob Dee und die Eisenbahn / Bob Dee und Joan Bee singend / Bob Dee und das Bordell.

Durchwegs gelungen ist auch der Versuch, die Musiknummern ohne irgendeinen Zusammenhang zum restlichen Film einzubauen, sodass sich der Zuschauer bei diesem unendlichen Wunschkonzert wünscht, auch mal was wünschen zu dürfen.

Zwischen den Musiknummern enthüllt Bob Dee sagenumwobene Details seines Lebens. Allerdings sind diese Enthüllungen derartig fad, uninteressant und blöd, dass man sich mit Sarah Dylan fragt: "Haben Sie sich da nicht in der Tür geirrt?" Der verhinderte Exhibitionismus des Herrn DEE wird noch durch eine aufwendige Verschlüsselungsarbeit gesteigert. So gelingt ihm durch die penetrante Art, wie diese Zwangspoetik den Film durchzieht, den zufälligen Besucher, der vielleicht einen Musikfilm erwartet hat, zu einem Voyeuristen ohne Auftrag zumachen, der sich nach zwölf Minuten fragt, warum er das denn sehen muss.

Bob Dee scheitert kläglich bei dem Versuch, sich mit dem Kultmonstrum Bob Dylan auseinander zu setzen ... und so muss auch die Verschlüsselung peinlicher Nebensächlichkeiten misslingen.

Unerklärlich ist, dass Bob Dee die ursprüngliche 12-Stunden-Fassung auf vier gekürzt haben soll. Die nun in Wien gezeigte zwei-stündige Sirup-Version ist immer noch 115 1/2 Minuten zu lang.

Wir empfehlen eine 4-1/2-Minuten-Fassung. Titel: NEVER KNOCK ON CINEMAS DOOR!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige