Dolm der Woche: Klaus Gasteiger

Politik | aus FALTER 24/00 vom 14.06.2000

In Kärnten sitzt ein Politiker, dem alle ganz gebannt zuhören, wenn er irgendeinen Blödsinn sagt. Schön, wenn es in Tirol auch so jemanden gäbe, dachte sich offenbar ein kleiner Bundesrat aus dem heiligen Land und legte sich folgenden Satz zurecht: "Sie, Herr Minister, beziehungsweise Sie, Herr Staatssekretär, sind die Euthanasieärzte der Gemeindeautonomie", sagte der Sozialdemokrat Klaus Gasteiger laut profil zu Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ) und dessen Staatssekretär Alfred Finz (ÖVP). Besonders Finz fand das nicht besonders lustig, kam seine Großmutter doch während der Nazizeit in der Nervenheilanstalt Gugging um. Gasteiger entschuldigte sich deshalb wie sein mutmaßliches Vorbild aus Kärnten: "Wenn ich die Gefühle des Staatssekretärs oder seiner Familie verletzt habe, tut es mir Leid." Übrigens, Herr Gasteiger, zur Erinnerung: Heinrich Gross war Sozialdemokrat.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige