Dolm der Woche: D. Böhmdorfer

Politik | aus FALTER 25/00 vom 21.06.2000

Na Grüß Gott! Wenn der Justizminister einmal persönlich zum Telefon greift, um ei-nem Journalisten von seinen neuesten Plänen zu erzählen, wirds ernst. Vergangenen Freitag griff Justizminister Böhmdorfer tatsächlich zum Hörer und ließ sich zum Standard durchstellen: "Grüß Sie, Böhmdorfer! Ich will Ihnen nur mitteilen, dass gegen Schlingensief wegen Verdachts eines Deliktes nach dem Verbotsgesetz ermittelt wird." Schlingensief hatte nämlich ein Transparent mit den Worten "Meine Ehre heißt Treue" am Container angebracht. Ein satirischer Verweis auf Böhmdorfers Parteikollegen Ernest Windholz, der mit dem SS-Spruch seine blauen Freunde im Ernst begrüßt hatte. Beim Parteifreund Windholz hatte Böhmdorfer natürlich nicht zum Hörer gegriffen. Beim Künstler Schlingensief schon. "Ich bin parteilos, aber nicht ohne Gesinnung", hatte Böhmdorfer einst gemeint. Gesinnungsjustizminister. Grüß Gott!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige