Mediensplitter

Medien | aus FALTER 25/00 vom 21.06.2000

"Krone" klagt die krone.at Ihr satirischer Konterpart verleitet die Kronenzeitung zur üblichen Reaktion: sie klagt. Nikolaus Formanek, Betreiber der Plattform ICan, auf der diekrone.at läuft, hat die Klage zwar noch nicht in Händen, fühlt sich aber mit Recht bedroht und will sich wehren. Zum Beispiel mit einem Spaziergang Ende Juni "zu politisch-historischen Sehenswürdigkeiten in der Wiener Muthgasse". Um die Resonanz auszuloten, gegen die "Wurzel des Übels in Österreich" anzugehen, bittet Formanek um Mails an dichand@diekrone.at.

Posttarif Eines kann man der neuen Regierung nicht nachsagen: geradliniges Agieren. Hatte sie zuerst gedroht, den Posttarif drastisch zu erhöhen, ließ sie sich durch Drängen der betroffenen Verleger zur Ernennung eines Sonderbeauftragten animieren, der schließlich eine österreichische Lösung empfahl: die lange Bank. Statt der von der Post verlangten Erhöhung von 65 bis 120 Prozent sollten es vorläufig nur 15 Prozent sein. Nun befand auch die Preiskommission


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige