Hero der Woche: Erik Buxbaum

Politik | aus FALTER 26/00 vom 28.06.2000

Stille Wasser sind tief. Erik Buxbaum ist im Gegensatz zu seinem Vorgänger Michael Sika in den Medien auffallend still. Nur manchmal tritt er vor Journalisten und überrascht. So vergangene Woche. Während Innenminister Strasser dem Parlament noch verkündete, dass es bei der Wiener Polizei niemals Rambos gegeben habe und "gewisse Kreise" die Polizei anpatzen wollen, berief der Generaldirektor für die Öffentliche Sicherheit ein Seminar zum Thema "Afrikaner und Polizei" ein. "Die Probleme zwischen Polizei und Afrikanern sind nicht zu leugnen. Wir müssen die Wurzeln dieses Konfliktes erforschen und das Verhältnis verbessern", verkündete Buxbaumerstmals öffentlich. Der General bat deshalb Afrikaner, Experten, Menschenrechtler und die Wiener Polizei an einen Tisch. Keine Rede mehr von "Einzelfällen" und "schwarzen Schafen". Systemproblem erkannt und Reformen gesetzt. So gehts.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige