Media-Mix

Medien | aus FALTER 26/00 vom 28.06.2000

Megadeal Es ist schick geworden, das Organigramm des eigenen Unternehmens so aussehen zu lassen, dass es einer vergrößerten Halbleiterplatine eines Gameboys gleicht. Derlei verschachtelt mutet der neue Mediengigant an, der aus der Fusion zwischen der französischen Vivendi und der kanadischen Seagram entstanden ist. Abfallentsorger und Medienriese (unter anderem der TV-Sender Canal Plus) in Frankreich, Whisky-Destiller (Chivas Rigal) in Kanada: Das Gemisch wird Vivendi Universal heißen und erzielt einen Jahresumsatz in der Höhe von 55 Milliarden Dollar. Vivendi Universal wird sich neben AOL Time Warner, Sony und Bertelsmann unter den wirklich mächtigen Medien/Telekomgiganten dieser Erde einreihen.

Megaseller Teletubbies Die britische BBC leidet ein wenig unter Aufmerksamkeitsentzug. Mit der Kinderserie "Teletubbies" hat die BBC dennoch eine bemerkenswerte Marke geschaffen: Seit der Einführung hat die Zeichentrickserie mehr als 90 Millionen Pfund eingespielt.

Microsoft Microsoft springt auf den Internet-Zug. Microsoft-Chef Bill Gates hat am Donnerstagabend die bereits lange angekündigte "Next Generation Windows Services" der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit "Microsoft.Net" integriert Microsoft seine Forschung in verschiedenen Bereichen wie Handhelds, Internet-TV sowie digital gespeicherten Büchern und Musik. Die erste ".Net"-Version, die mit Windows 2000 läuft, kommt nächstes Jahr auf den Markt, eine ausgereiftere Version plant Microsoft für das Jahr 2002. Zugleich stellte Microsoft weitere Prototypen von Geräten vor, die mit ".Net"-Funktionen arbeiten sollen. Dazu gehören Computer, die Stimmen erkennen und ihnen antworten können, sowie Mobiltelefone, denen man den Text einer E-Mail diktieren kann. Laufende Microsoft-Produkte wie Windows oder die Geschäfts-Software Office sollen mit ".Net"- Funktionen ausgestattet werden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige