Welt im Zitat

Kultur | aus FALTER 26/00 vom 28.06.2000

Guten Appetit!

Für das tief versonnene Planetentheater ging Stanek seinem Regieherzen auf den Grund und löste dabei nicht mehr als jene Kunterbuntheit heraus, die man mittels Freyer schon längst verdaut hatte.

Der Standard über eine Aufführung beim NÖ Donaufestival.

Das Runde ist der Ball Kadenbach: Wer mitmacht, hat ein Leiberl. Am linken Arm steht dezent Team Schlögl drauf. Karl Schlögl ist unser Goalgetter.

profil: Sind die Nummern schon vergeben?

Kadenbach: Wir wissen noch nicht, wer welche Position einnehmen wird. Nur Schlögl hat die Nummer 1, weil er der Käptn ist.

Die Geschäftsführerin der niederösterreichischen SPÖ erklärt im profil ihre Idee, den Wahlkampf wie ein Fußballmatch aufzuziehen. Die Taktik scheint allerdings verbesserungsfähig - der Tormann als Goalgetter, ob das gut geht?

Deutliche Worte Schas-Minister reichen Rücktritt ein Die sonst so seriöse FAZ über die Regierungskrise in Israel.

Und wer räumt das alles auf?

Christoph Schlingensief ist am Ziel: Der Brachial-Verstörer mit dem schelmischen Grinsen hat den biederen Wohnsalon heimischer Befindlichkeiten auf den Kopf gestellt, das Mobiliar zertrümmert, mit der Geschwindigkeit einer Ikea-Montage die heilige Stätte verstaubter Traditionen zu einem Ausstellungsraum der Perfidie umgestaltet.

News über Schlingensief.

Wer zitiert wen?

Am 22. Juni wird am Ballhausplatz vor dem Kanzleramt Martin Wuttke aus Jelineks Monolog "Das Lebewohl" erstmals öffentlich vortragen, einer Textmontage aus Aischylos' "Orestie" und Haider'schen NEWS-Zitaten.

News meint hier wohl News'sche Haider-Zitate.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige