Odlas und die Cowboys

Filmprogramm. Von "Der Ölprinz" bis zu "Mission Impossible II": Die Reihe "Neues Film-Programm" rapportiert und bebildert seit 50 Jahren die Welt des Kinos in Heftform und ist damit weltrekordverdächtig.

Stadtleben | Wolfgang Paterno | aus FALTER 27/00 vom 05.07.2000

Werktags malocht der Herr Odlas ja in einer Bank. Am Abend trifft er dann die Pistoleros. Ein Wimpernschlag entscheidet über Leben und Tod. Henry Fonda, Charles Bronson und Alfred Odlas: Es kann nur einen geben.

Es ist nicht einfach so, dass die Gedanken des Bankangestellten Alfred Odlas, 51, nach Feierabend immer in sagenhafte Gestade abschweifen und er sich dann in den Western "Spiel mir das Lied vom Tod" träumt. Allein: Wenn er von seinem Lieblingsfilm spricht, kommt Bewegung in den Bank-angestelltenkörper, dann wird Aufstellung genommen zum Duell, und irgendwie baumelt dann ein Pistolenholster an der Hüfte. Herzschlagfinale.

Der Alltag im Filmverlag ist hingegen mühselige Kleinarbeit: Gemeinsam mit seiner Frau Susanne, 45, die tagsüber in dem Geschäft samt Archiv in der Griechengasse arbeitet, gibt Alfred Odlas die Reihe "Neues Film-Programm" heraus: Filmprogramme von üblicherweise vier Seiten Umfang, mit vielen Bildern, Besetzungslisten und einer Inhaltsangabe. Nur bei Blockbustern


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige