Media-Mix

Medien | aus FALTER 30/00 vom 26.07.2000

MP3 Hersteller von MP3-Playern, also Geräten, die komprimierte Musik aus dem Internet abspielen können, sind ständig auf der Suche nach neuen Speichermedien. Die zurzeit im Einsatz befindlichen Flash-Speicher sind sehr teuer. Unternehmen wie GVC, Gigastorage und CMC Magnetics erforschen daher den Einsatz von wiederbeschreibbaren CDs. Vor allem die kleine 8-Zentimeter-CD hat es den Entwicklern angetan; im MP3-Format wären einige Stunden Musik speicherbar. GVC plant den Produktionsstart im August und will vorerst 30.000 Stück der MP3-Player mit eingebautem Brenner produzieren (www.gvc.com.tw).

Media Das Softwareunternehmen Microsoft hat die Version sieben seines Media-Players zum Download freigegeben. Der Media-Player kann Audio- und Videodateien abspielen, ist Internet-Radio und MP3-Jukebox zugleich. Zusätzliche Features sind die von Konkurrenzprodukten hinlänglich bekannten Skins, das sind Oberflächen, die selbst gestaltet werden können. Ähnlich wie beim Browser Internet Explorer setzt Microsoft auf eine Integration des Programmes in das Betriebssystem. Daneben sollen Kooperationen mit Musikanbietern den Media Player 7 stärken. Zuletzt hat Microsoft Allianzen mit EMI und discover music.com gebildet.

Handy Die Zahl der Handybenutzer steigt rapide, und zwar weltweit. In vier Jahren soll es laut der GSM-Association nicht weniger als 730 Millionen GSM-Kunden geben. Im ersten Halbjahr 2000 ist die Zahl der GSM-Handybesitzer bereits um 22 Prozent auf 331,5 Millionen gestiegen. Darin sind allerdings vor allem User aus Europa eingerechnet, wo sich das GSM-System durchgesetzt hat. In Nordamerika ist CDMA der dominierende Standard. Ende Juni 2000 gab es 67 Millionen CDMA-Benutzer.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige