Aufgeblättert

Kultur | Klaus Taschwer | aus FALTER 30/00 vom 26.07.2000

Dieser Tage sind in Österreich Erinnerungen an die Kreisky-Jahre (1970-1983) angesagt. Bereits im Vorjahr indes hatte jene Generation, die mit ihm als Dauerkanzler aufwuchs, im Schatzkästchen ihres Gedächtnisses zu kramen begonnen und unter der Chiffre "Wickie, Slime und Paiper" (WSP) allerlei mediale und konsumistische Banalitäten zusammengetragen. Dabei ist es dann geblieben, ohne dass sich die regredierenden zirka Dreißigjährigen mehr Gedanken über sich und ihren infantilen Gedächtniskult gemacht hätten.

Anscheinend angeregt vom österreichischen Erinnerungsboom hat sich der 1971 geborene Florian Illies in seine bundesdeutsche Kindheit zurückversetzt und die größten gemeinsamen Nenner der juvenilen Lebenswelt seiner Alterskohorte rekonstruiert: Playmobil spielen, "Wetten, dass...?" schauen etc. Doch nicht nur, dass Illies' Erinnerungen sehr viel besser geschrieben sind als der austriakische WSP-Tratsch - sie dienen dem FAZ-Redakteur bloß als Erklärungsfolie für die heutige Befindlichkeit der "Generation Golf", die er im Hauptteil des Buches überzeugend einfängt.

Dabei konstatiert Illies unter anderem, dass sich die deutschen (und wohl auch österreichischen) 25- bis 35-Jährigen "mehr Gedanken machen über die Anzüge der Politiker als über deren Taten", dass also "die Ästhetik die Moral abgelöst" habe und es sich politisch allenthalben noch lohne, "gegen die Spaßfeindlichkeit der Gesellschaft" zu kämpfen. Diese Entideologisierung, das übersteigerte Modebewusstsein und die Fetischisierung des eigenen Körpers werden mit viel Ironie, wohl dosierter Arroganz und einer guten Portion Ambivalenz abgehandelt - so, wie es dieser Generation eben entspricht: "Eigentlich haben wir schon mit 23 Jahren das Leben, das unsere Eltern mit 45 führen. Das Merkwürdige ist wahrscheinlich, dass wir darüber nicht unglücklich sind. Und dass wir dennoch ewig infantil bleiben."

Florian Illies: Generation Golf. Eine Inspektion. Berlin 2000 (Argon). 217 S., öS 248,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige