Lola rennt in Alt Erlaa

Wanderkino. Seit zehn Jahren bespielt das Open-Air- "VOLXkino" unter der Schirmherrschaft der Schutzheiligen für gutes Wetter Plätze am Rand der Stadt.

Stadtleben | Wolfgang Paterno | aus FALTER 30/00 vom 26.07.2000

Begonnen hat alles urwienerisch: Verödete Plätze mit einem Freiluftkino beleben? Infrastruktur für zukünftige Veranstaltungen schaffen? Gemeinsam mit anderen Kleinst-initiativen im öffentlichen Raum kulturelle Aktivitäten setzen? Hamma net, moch ma net, woll ma net, beschieden die Sachbearbeiter im Rathaus. "Das war Anlass genug", meint Berndt Anwander, 40, und haut imaginär auf den Tisch. Auf die "rathäusliche Verhöhnung" habe es genau eine Antwort gegeben: "Jetzt erst recht!"

Raumplaner Anwander gründete daraufhin mit sechs anderen Stadtbelebern vor zehn Jahren die "St. Balbach Art Produktion", einen Verein für die Konzeption, Organisation und Realisierung von unterschiedlichen Kulturprojekten. "Mitgegründet" wurde gleichzeitig eine eigene Schutzheilige für gutes Wetter: Stefanie Balbach. Jahrelang war Anwander im Stiegenhaus an der Tür mit diesem Namensschild vorbeigegangen, bevor er Frau Balbach einfach zur Wettergöttin und Namensgeberin des Vereins machte. Mittlerweile


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige