Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | Armin Thurnher | aus FALTER 31/00 vom 02.08.2000

Wien im Weisenfieber. Wir auch! Nicht erst, seit sich der Finanzminister in Bond-Pose fotografieren ließ, grassiert die Rede von der sozialen Treffsicherheit. Ist er das, der Neoliberalismus? Gerald John hat sich weise gemacht, er hat die sozialpolitischen Schießscheiben der Regierung aus der Nähe angesehen und ist den einander widersprechenden Schlagworten nachgegangen. Ob esSozialabbau ist, was nun kommt, oder nicht, lesen Sie auf Seite 9.

John hat sich mit Kollegen Florian Klenk diese Woche auch eines Justizskandals angenommen: Der wegen Demenz (Altersweisheit?) verhandlungsunfähige Psychiater Heinrich Gross klagt nämlich seinerseits fast alle, die ihn seiner Taten bezichtigen, außer seinen Opfern, und bekommt Recht (Seite 10). Eine weitere Glanzleistung unserer Justiz liegt im Fall von Frau He vor. Kollege Klenk hat oft berichtet. Selbstverständlich freigesprochen: die Polizisten - mit äußerst weiser Begründung (Seite 13).

Es lässt sich mit dem Scoop, auf Jolo von Rebellen gekidnappt zu werden, nicht wirklich vergleichen. Aber mit einem der unzugänglichsten Wien-Besucher aller Zeiten, einem der drei Weisen, allein durch die Kärntner Straße zu bummeln, vom Hotel Imperial zum Stephansdom und zurück, ist auch nicht schlecht. Eva Weissenberger ist dieses Kunststück mit Marcelino Oreja nur ihres guten Spanisch wegen gelungen. Ob Wien Oreja eine Messe wert war, lesen Sie auf Seite 11.

Ebenfalls Spanisch kann Klaus Taschwer, der die Titelgeschichte geschrieben hat. Vielleicht aber, ist ihr zu entnehmen, müsste der zeitgenössische Tango-Freund eher Finnisch sprechen (alles über diesen hoffnungslos unweisen TanzaufSeite 18-48).

Weniger um Objekte der Sehnsucht als um Objekte des Verdrängens geht es in Julia Ortners Geschichte über die Flaktürme (Seite 56). Alle Projekte, sie zu verwandeln, sind gescheitert. Unbewältigt ragen sie aus der NS-Zeit in die Gegenwart hinein, wie ein Objekt für einen Weisenreport. Drum bleiben sie für diese Stadt aktuell.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige