Wienzeug

Politik | aus FALTER 31/00 vom 02.08.2000

Blaues Wienerisch Einen Sprachkurs in "Wienerisch" bietet seit neuestem HilmarKabas auf seiner Homepage (www.humpidumpi.at) an. Glaubt man an die Version des Wiener FP-Chefs, wonach seine Worte zu Bundespräsident Thomas Klestil nur "ungeschickt" gewählt waren, hat das virtuelle Lexikon einen passenden Ausdruck dafür parat: Demnach hat sich Kabas am FP-Parteitag wie ein "Blunzenstricker" ("ungeschickter Mensch") benommen.

Keine Haider-Klage gegen Häupl Das Landesgericht St. Pölten hat vergangene Woche eine Klage gegen Wiens Bürgermeister Michael Häupl abgewiesen: Jörg Haider hatte Häupl geklagt, weil dieser gesagt hatte: "Die Selbstverständlichkeit, mit der man heute von der ,ordentlichen Beschäftigungspolitik im Dritten Reich' spricht, oder von Konzentrationslagern, diesen Mörderinstrumenten der nationalsozialistischen Terrorherrschaft, als ,Straflagern', die Selbstverständlichkeit, mit der einem führenden FPÖ-Politiker der SS-Slogan von den Lippen perlt - das halte


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige