Neue Platten

Kultur | aus FALTER 32/00 vom 09.08.2000

Rock/Pop DJ Hell presents: International Deejay Gigolos 4 Gigolo/Ixthuluh Die vierte Leistungsschau des Gigolo-Labels zeigt einmal mehr die Stilsicherheit von Teamchef DJ Hell. Neben der üblichen Mischung aus Elektro, Techno und House der älteren, fast schon discohaften Ausprägung wartet er diesmal mit einigen Überraschungen auf: Etwa mit der Paarung Station Rose und Atom Heart (eine technoid untermalte Kurzgeschichte), vor allem aber mit den wiederentdeckten Achtziger-Heroen Tuxedomoon (in einer Platzgumer-Überarbeitung ihres Hits "No Tears"). Die Bandbreite zeigt sich auch daran, dass mit Milchs "Es gibt kein geregeltes Leben" ein regelrechter Sommerhit draufgepackt wurde - mit dem Leitspruch (nicht nur) für die heiße Jahreszeit: "Nach dem Frühstück starten viele ihr Programm, nur ich machs mir dann erst einmal bequem."

Sebastian Fasthuber Klassik J.S. Bach: Markus-Passion (Amsterdam Baroque Orchestra & Choir, Ton Koopman) Erato/Warner (2 CDs)

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige