Vor 20 Jahren im Falter

Vorwort | aus FALTER 33/00 vom 16.08.2000

... wurde ein Brief des damaligen Bautenministers Karl Sekanina an eine Anrainerin vom Wiener Flötzersteig kommentiert. Sekanina hatte darin angekündigt, "die zuständigen Beamten mit der Frage des Umweltschutzes neuerlich zu befassen", und weiters zu bedenken gegeben ...

... dass derzeit viele Bewohner von Städten unter Lärm- und Abgasentwicklung zu leiden haben und Straßenbaumaßnahmen darauf gerichtet sind, zumindest teilweise eine Besserung der Situation herbeizuführen. Das Bundesministerium für Bauten und Technik wird bei Vorlage der Ergebnisse der Umweltverträglichkeitsprüfung alle vom Gesetz vorgesehenen Maßnahmen treffen, damit die Beeinträchtigung der Umwelt für die Anrainer der Flötzersteig Straße so gering wie möglich gehalten werden kann.

Ich bitte Sie um Verständnis für diese Situation.

Aus diesem Brief lernen wir: 1. Viele Stadtbewohner haben unter Lärm und Abgasen zu leiden! Sie sind aber nicht imstande, die Schlüsse aus ihrer Situation zu ziehen. Dadurch,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige