Liebe Leserin, lieber Leser!


Klaus Nüchtern
Vorwort | aus FALTER 34/00 vom 23.08.2000

Exklusiv", sagt Wolfgang Kralicek (derzeit auf Urlaub), "schreiben wir nicht." Was er damit meint, ist: Exklusiv-Geschichten mit dem Hinweis "exklusiv" zu versehen ist nicht unser Stil. Das ist plump, protzig, fellneresk, total uncool. In jeder Hinsicht uncool war auch das Wetter der letzten Zeit. Was heißt da "Wetter"? Schierer meteorologischer Faschismus wars, der die Quecksilbersäule deutlich (!) über die Lass-uns-aufhören-da-kann-man-doch-nicht-mal-mehr-Bier-trinken-geschweige-denn-eine-Zeitung-machen-Marke drückte. Ausschließlich im Falter können Sie jede Woche die Berichte von Andrea Dusl über die Kämpfe an der vordersten Wetterfront zwischen Om Dhom Khom und Mirza Gasteiger Khan verfolgen (siehe Seite 55). Und jetzt sage ich Ihnen was - sozusagen exklusiv: Es ist alles nicht wahr! Ein-fach er-fun-den. Hinter dem Hitzewahnsinn steht nämlich in Wirklichkeit niemand anderer als Falter-Musikkritiker Carsten Fastner. Der hat nicht viel zu tun, zieht sich ein paar CD-Boxen rein

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige