Sex in der Petrischale/Ars Electronica: Programm, Termine & Infos

Kultur | aus FALTER 35/00 vom 30.08.2000

Vernissage & Eröffnungsfest Los gehts am Samstag, den 2.9., am Vormittag mit der Vernissage "Cyberarts" im O.K.-Centrum für Gegenwartskunst, wo die besten Arbeiten des Prix Ars Electronica präsentiert werden. Das Eröffnungsfest folgt dann ab 22.30 Uhr in der Eishalle - um so auf die Rolle von Gefrorenem bei der Konservierung von Fortpflanzungsträgern anzuspielen.

Sex i(n) Motion Nach dem umstrittenen Käferrennen im Vorjahr legt man heuer noch ein Schäufelchen Provokation nach. Diesmal sollen nicht Insekten, sondern Spermien von anonymisierten Freiwilligen zum Wettrennen antreten. Wer über das "beste" Ejakulat verfügt - d.h. über die beweglichsten Spermien, hohe Dichte und einen günstigen pH-Wert -, gewinnt. Abliefern kann man seine Spermien tagsüber vom 3. bis 7.9. vor Ort im Labor am Hauptplatz.

Symposion "Next Sex" Inhaltliches Zentrum der Ars Electronica ist wie schon in den vergangenen Jahren das Symposion im Brucknerhaus. Am 3.9. und 4.9. referieren da unter


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige