Aufgeblättert

Kultur | Wolfgang Paterno | aus FALTER 35/00 vom 30.08.2000

Es ist einerseits schön, immer wieder Neues von Robert Gernhardt zu lesen, andrerseits muss der gute Mann langsam aufpassen, dass er nicht ein Goethe-Schicksal erleidet: Was auch immer, schlag nach bei Gernhardt. Ob Abhandlungen über Vogelgezwitscher, Bildergeschichten, Erzählungen oder Hobby-Tierpsychologie: Gernhardt all over.

In "Was deine Katze wirklich denkt. Dreizehn Lektionen in Catical Correctness" kommt "Schimmi" zu Wort.Schimmi ist eine fette, verwöhnte Katze mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Wenn also die Katze des Nachts mehrmals über die Schlafenden stolziert, dann denkt sie dabei an den "Philosoph Sokratzes" und erzählt uralte Märchen von Katzenfutterdosen und - hurra - Katzenfutterdosenöffnern. Dass sie eine solche sofort selber geöffnet haben möchte, ist sowieso klar. Was die Katze in 13 exklusiven Situationen wirklich denkt, ist hier nachzulesen. Gernhardt greift schnurrend in die Tasten ("Herrchen", "Frauchen", "Pfötchen", "Schinkenbrötchen") und schreibt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige