Ganz oben

Luftbilder. Die Ausstellung "Wiener Perspektiven" zeigt die Stadt von oben: Seit 75 Jahren wird das Stadtbild schon mit Aufnahmen aus der Luft dokumentiert.

Stadtleben | Wolfgang Paterno | aus FALTER 35/00 vom 30.08.2000

Es ist ein großes Glück, Helmut Haas zehn Minuten lang in einem Sessel (auf festem Boden) gegenübersitzen zu dürfen. Denn meistens sitzt der Besitzer und Chefpilot vom Haas Helikopter Flugdienst angeschirrt irgendwo in den Lüften. Und wer ihn sucht, hört nur: "Der Helmut ist in der Luft." Haas, 58, betreibt seit 25 Jahren - respektive 20.000 Flugstunden lang - die Fliegerei. Mit seinen sechs Helikoptern hat er bereits James Bond in Szene gesetzt, ist über dem Papst geschwebt oder hat den Wiener Marathon überwacht. Und die Stadt ordert seit zig Jahren seine Helikopter, um Wien von oben fotografisch zu dokumentieren. "Ja, dazu nimmt man einen speziellen Kamerasitz. Nur bei offener Tür wird fotografiert. Saukalt ist es da oben", erklärt Haas eilig. Dann ist er wieder in der Luft.

Seit 75 Jahren wird Wien von Piloten wie Helmut Haas aus der Luft fotografiert. Anlässlich der Ausstellung "Wiener Perspektiven - ein Stadtbild verändert sich" wurde das Fotoarchiv der Landesbildstelle


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige