Mediensplitter

Medien | aus FALTER 36/00 vom 06.09.2000

Unterhaltung "Big Brother" hat gute Chancen auf den Deutschen Fernsehpreis 2000. Neben der Gameshow "Wer wird Millionär?" und dem Promitalk "Zimmer frei" wurde die Containershow in der Kategorie "beste Unterhaltungssendung" nominiert. Der Deutsche Fernsehpreis wird am 7. Oktober in insgesamt 20 Kategorien vergeben. Ausrichter des deutschen TV-Oscars sind ARD, ZDF, RTL und SAT1.

Online Ganz neu gestaltete die Hamburger Wochenzeitung Die Zeit ihren Webauftritt: moderner, grafisch ansprechender und um einiges aufwendiger als zuvor. Websurfer finden unter www.zeit.de sämtliche Inhalte der Print-Ausgabe, angereichert mit online-exklusiven Kolumnen. Auch Themenschwerpunkte und Diskussionen sowie eine neue Hochschulseite soll es geben.

Magazin Bereits im Frühherbst will die ET Multimedia AG (Wirtschaftsblatt, Option, New Business) mit einem neuen Wirtschaftsmagazin speziell die weibliche Leserschaft ansprechen. Titel des Blattes und genauer Starttermin sind noch nicht bekannt. Das Magazin für Businessfrauen soll aber acht Mal im Jahr erscheinen und 40 Schilling kosten.

Übernommen Also: Die CLT-Ufa war bis jetzt 26-Prozent-Gesellschafterin beim Radiosender 92,9 Hit FM. Jetzt wird sie ihre Anteile zurücklegen. Die frei werdenden 26 Prozent werden von der Radioservicegesellschaft Radio Media Consulting (RMC) übernommen. Und die ist zu hundert Prozent Tochter der "Krone"-Privatstiftung. Wird sich die Kommission zur Wahrung des Rundfunkgesetzes mit einer derartigen Konstruktion anfreunden können? Mehr demnächst.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige