Gut

Kultur | aus FALTER 36/00 vom 06.09.2000

Toni Polster. Es war ein Abschied, wie er sein soll: Der Schmähbruder unter Österreichs Kickern geriet im Match gegen den Iran mehrmals in Kontakt mit dem Ball, kämpfte tapfer gegen die Tränen an, ohne sie wirklich verbergen zu können und "sang". Ergreifend. Danke, Toni!

Böse Dalai Lama. Wie das, der beliebteste Mann der Welt ist "böse"? Jener Mann, dem Richard Gere sofort sein schönstes Buddha-Armband schenken würde? Das kommt so: Wer sich mit dem Bösen einlässt und für Fotografen "Krone" liest, der ist selbst ein bisschen böse.

Jenseits Gisela Hopfmüller. In den ORF-Sommergesprächen (zuletzt mit Vizekanzlerin Riess-Passer) bewies die Moderatorin, dass man nicht deppert nachzufragen braucht, wenn sich der Gesprächspartner in Widersprüche verstrickt. Wo bleibt Elmar "Das war nicht meine Frage" Oberhauser?

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 11/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Tits and Balls

    Musik. Seit dreißig Jahren gelten die Brüder Ron und Russell Mael alias Sparks für viele als beste Band der Welt. Jetzt servieren sie uns in alter Frische "Balls".
    Kultur | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 36/00
  • Weinwerter Preis 172: Der Frucht-Herbst

    Stadtleben | aus FALTER 36/00
  • Von Lauschern und Spionen

    Überwachung. Die USA haben gemeinsam mit Partnerländern über Jahrzehnte ein weltumspannendes Überwachungsnetzwerk aufgezogen. Nicky Hager war einer der Ersten, die das Echelon-Geheimnis lüfteten. Der Aufdecker im "Falter"-Gespräch.
    Medien | Hannes Stieger | aus FALTER 36/00
  • Neue Platten

    Kultur | aus FALTER 36/00
  • Das Ende der Vorstadt

    Gasometer. Sie waren Symbole für die Industrialisierung; Baudenkmäler: die vier Gasometer in Simmering. Jetzt werden sie zu einem Wohn- und Erlebniszentrum umgebaut. Eine pragmatische Lösung, um sie nicht dem Verfall preiszugeben. Und rund um die Gasometer, im Erdberger Mais, wird ein zukunftsträchtiger Stadtteil aus dem Boden gestampft. Dafür ist vom einstigen Vorstadtcharme nichts übrig geblieben.
    Stadtleben | Julia Ortner | aus FALTER 36/00
×

Anzeige


Anzeige