Rioja mit Vollblütern

Neues Lokal. Im Palais Kinsky eröffnete in einem denkmalgeschützten Pferdestall eine Weinbar mit stark iberischer Ausrichtung.

Stadtleben | Florian Holzer | aus FALTER 36/00 vom 06.09.2000

Oh nein, schon wieder Buena Vista Social Club. Gäbe man mir zehn Schilling für jede Wiener Bar, in der gerade nicht hingebungsvoll von den zwei Gardenien gesungen wird, könnte ich mich mit einem satten Polster von zwanzig bis dreißig Schilling endlich zur Ruhe setzen.

Dabei gäbe es wahrlich Passenderes, was man im neuen "Marques" auflegen könnte: Die Bar wurde nämlich in den Stall des wunderschönen Barockpalais Daun Kinsky eingefügt, zwei Boxen der Pferdegarage und diverse Tränken aus dem Lukas-von-Hildebrandt-Designbüro blieben denkmalschutzbedingt erhalten, den Rest kleidete Peter Zöhrer geschmackvoll in dunkles Holz und farbenprächtige Stoffe. Maurisch sollte die Anmutung sein, schließlich sind spanische und portugiesische Getränke hier das Thema. Innenarchitekt Zöhrer, der in München den legendären In-Italiener "Pan e Vin" führte und hier in Wien etwa für die Ausstattung des "Pan e Wien" und des "Novelli" sorgte, hat ganze Arbeit geleistet, Stilbrüche wie im ebenfalls


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige