"Taxi Orange"

Taxi Orange, bitte/Die Fakten

Stadtleben | aus FALTER 37/00 vom 13.09.2000

Die Taxler-WG befindet sich in einem ehemaligen Kutscherhof am Rosenhügel. Sechs Wochen lang wurde die 2000-Quadratmeter-Location adaptiert. An der TV-Umsetzung arbeiten 14 Kameraleute, zwölf Techniker, 20 Ablauf-Regisseure, 17 Redakteure, neun Cutter und sieben Toningenieure im Team. 37 Kameras und 48 Mikrofone werden das Material für geschätzte 1800 Stunden Aufzeichnung liefern. Um sich ein "Taxi Orange" zu bestellen (und als Fahrgast womöglich "ins Fernsehen" zu kommen), muss man via Internet reservieren: taxiorange.orf.at. Der Fahrpreis entspricht den ganz normalen Taxitarifen, im Auto sind zwei Kameras, darüber hinaus gibt es noch eine Außenkamera am Dach. Im hinteren Teil des Taxis, durch eine Trennwand von Fahrer und Fahrgast abgeschirmt, sitzt ein Redakteur, der das Material live sichtet und Highlights für die Abendsendung vorbereitet.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige