Fahrgastrechte

Taxi Orange, bitte/Höflicher Lenker und gute Luft

Stadtleben | aus FALTER 37/00 vom 13.09.2000

Laut Taxi-Innung hat der Fahrgast im Taxi neben der Bezahlpflicht jede Menge Rechte. Folgendes darf man (unter anderem) erwarten: Ein intaktes und sauberes Fahrzeug, einen gepflegten, besonnenen, rücksichtsvollen und höflichen Lenker und gute Luft. Dem Fahrzeuglenker ist es untersagt, während der Beförderung von Fahrgästen zu rauchen. Als Gast hat man das Recht auf freie Wahl der auf den Standplätzen aufgestellten Taxis. Der Fahrzeuglenker hat auf Anweisung des Fahrgastes die Fenster und das Schiebedach zu schließen oder zu öffnen. Befördert werden muss jeder, außer Personen, die betrunken sind, eine ansteckende Krankheit haben oder erkennbar gefährliche Gegenstände oder Stoffe bei sich tragen. Personen, die den Lenker beschimpfen, im Fahrzeug randalieren oder das Fahrzeug beschmutzen oder beschädigen, muss der Taxler ebensowenig transportieren wie Personen, die im Fahrzeug rauchen, obwohl es von außen deutlich als "Nichtraucher-Taxi" gekennzeichnet ist. Der Fahrgast hat ein Recht auf den kürzestmöglichen Weg zum Fahrziel und die alleinige Benutzung des von ihm beauftragten Wagens. Auf einen 500-Schilling-Schein muss der Taxifahrer herausgeben können. Und die freie Sicht auf den Fahrpreisanzeiger ist eigentlich selbstverständlich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige