Fernsehen

Medien | Eva Weissenberger | aus FALTER 39/00 vom 27.09.2000

Drei Folgen in Serie - dann ist man süchtig. So schlecht kann eine Fernseh-Fortsetzungsgeschichte gar nicht sein, als dass man nicht nach der dritten Folge süchtig wäre. Der ORF missachtete diese Regel letzte Woche sträflich und verlegte Taxi Orange am Mittwoch auf 19 Uhr vor. Wegen Fußball. Wovon mein Videorecorder natürlich nicht wusste. Am Freitag fuhren die Taxis dann erst um 21.10 Uhr. Wegen eines Formel-1-Trainings, das nicht einmal einen Einfluss auf die Startaufstellung hatte - also völlig belanglos war. (Einmal möchte ich erleben, dass es andersherum läuft: Sport wird gestrichen, weil Ally live Miniröcke für die übernächste Staffel probiert.) Am Sonntag war dann wieder Fußball auf meinem Tape. Und kommen Sie mir jetzt ja nicht mit "ins Fernsehprogramm schauen" oder so. Mir reichts. Die ORF-Programmplanung hat mir mein Orange verpatzt. Diese Seherin ist verloren. (Bis zur nächsten Serie.) Was Medienprofi Dodo Roscic nicht jucken wird, sagte sie doch im letzten Format: "Wir haben in einer Woche Krone-, News- und tv-Media-Cover, nur das zählt." Ein Rezept, mit dem andere schon ORF-Generalsekretär wurden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige